Marina Klees

Studium: Maschinenbau, Ruhr-Universität Bochum

Unternehmen: Phoenix Feinbau GmbH & Co. KG
Betreuer: Dr. Sabrina von Hebel (Phoenix Feinbau GmbH & Co. KG), Christoph Besenfelder (TU Dortmund)
Doktorvater: Prof. Dr. Michael Henke

Kontakt: Joseph-von-Fraunhofer-Straße 2-4, 44227 Dortmund
Telefon: +49 2317558310
E-Mail: klees@gsoflog.de

Titel der Arbeit:

Smart Factory durch Informatisierung des Werkzeugbaus

Abstract

Ein Effizient gestalteter Werkzeugbau leistet in vielen produzierenden Unternehmen einen wichtigen Erfolgsbeitrag zur schlanken und flexiblen Produktion. Damit ein Werkzeugbaubetrieb weiterhin wettbewerbsfähig bleibt, ist ein hohes Maß an technischem Know-how, sowie eine schnelle und preiswerte Herstellung notwendig. In dem Dissertationsprojekt werden die Technologien und Konzepte der Industrie 4.0 untersucht und ein innovativer Planungs-und Optimierungsansatzes für den Werkzeugbau entwickelt.

Problemstellung

In der Wertschöpfungskette liegt der Werkzeugbau an der Schnittstelle zwischen Konstruktion und Entwicklung zur Arbeitsvorbereitung und der Fertigung. Daten, Informationen und Wissen werden häufig nur projektspezifisch verwendet und selten schnittstellenübergreifend vernetzt. Um eine Smart Factory im Werkzeugbau zu realisieren, müssen zunächst die Grundlagen – Transparente Prozesse, sowie digital vernetzte Daten – geschaffen werden.

Aktueller Stand

Zunächst werden die bestehenden Prozesse im Werkzeugbau und der Serienproduktion mit einem Werkzeug analysiert. Die relevanten Daten, sowie Informationen und Wissen in einem Werkzeugbaubetrieb werden Identifiziert und anschließend Klassifiziert.

Ergebnis

Zielsetzung der Dissertation ist die Erarbeitung eines innovativen Planungs- und Optimierungsansatzes für den Werkzeugbau mit Hilfe von Technologien und Konzepten der Industrie 4.0. Die Ergebnisse sollen einen Beitrag dazu leisten, die Ablauforganisation in Werkzeugbaubetrieben effizienter zu Gestalten und einen schnittstellenübergreifenden digital vernetzten Werkzeugbau zu ermöglichen.