» Stipendienausschreibung: Instandhaltungsfreie und resiliente Produktionssysteme

Stipendienausschreibung: Instandhaltungsfreie und resiliente Produktionssysteme

von | 8. September 2020 | News und Events, Unkategorisiert

Promovieren in drei Jahren, an Fragestellungen aus der industriellen Praxis und in einem umfassenden wissenschaftlichen Netzwerk? Das geht – mit einem Stipendium in der Graduate School of Logistics (GSofLog) in Dortmund.

Bewirb dich auf ein Stipendium und werde Mitglied des einmaligen Innovationsökosystems der GSofLog. Dich erwartet ein interdisziplinäres Team, umfassende wissenschaftliche Betreuung von hochkarätigen Professoren der Logistik, IT und Wirtschaftswissenschaften und eine spannende Fragestellung aus der Praxis – verpackt in einem strukturierten Promotionsprogramm des bundesweit einzigartigen rein drittmittelgeförderten Modells der Graduate School of Logistics. 

Dein Forschungsvorhaben

Instandhaltungsfreie und resiliente Produktionssysteme

Untersuchungen am Beispiel agiler Arbeitsgruppen im Bereich Produktion und Instandhaltung

Die 4OPMC Service GmbH hat gemeinsam mit Partnern aus Industrie und Forschung die Community 4.OPMC ins Leben gerufen.

Die 4.OPMC-Community bietet einen einzigarten Zusammenschluss von Experten, die in Interaktionsgruppen alle relevanten Themen der Instandhaltung abbilden: Databased Production and Maintenance, 3D-Druck im Ersatzteilgeschäft, Robotics, Digitale Assistenzsysteme sowie Plattformen oder Wissensmanagement und viele mehr. Ziel von 4.OPMC ist eine enge Verknüpfung neuester wissenschaftlicher Inhalte mit der unternehmerischen Praxis und ein direkter Transfer in die Community.

Die Community bietet Stipendiaten damit die ideale Basis für die Untersuchung herausfordernder Fragestellungen der Instandhaltungsforschung. Wie sieht eine Instandhaltungsfreie Produktion aus? Ist eine Instandhaltungsfreie Produktion möglich? Welche Bedingungen müssen geschaffen werden? Welche Methoden und Technologien sind relevant für eine Umsetzung?

Du bildest die Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis und entwickelst unter dem Dach von 4.OPMC die Vision für eine instandhaltungsfreie und resiliente Produktion mit dem Team weiter und validierst deine Forschung mit Realdaten, Workshops oder Interviews von und mit den Praxispartnern.

Deine Ergebnisse sollen prototypisch bei den Praxispartnern des Netzwerkes umgesetzt werden.

Dein Thema?

Du willst das Thema zu deinem Forschungsvorhaben machen? Das solltest du mitbringen:

  • Vollständige Bewerbungsunterlagen mit Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen, einem Empfehlungsschreiben einer Universitätsprofessorin/ eines Universitätsprofessors
  • einen sehr guten Masterabschluss der Ingenieurwissenschaften, der Logistik, der Wirtschaftswissenschaften oder angrenzender Disziplinen
  • Kenntnisse oder aber praktische Erfahrungen durch Praktika oder Abschlussarbeiten im angestrebten Themenfeld
  • Forschergeist und Teamfähigkeit
  • Kommunikationsstärke und Reisebereitschaft
  • gute Englischkenntnisse

Der Stipendiensatz beträgt 1.450 Euro monatlich (steuerfrei, selbstständig krankenversichern). Du erhältst einen Arbeitsplatz im LogistikCampus der TU Dortmund und wirst eingebettet in das strukturierte Promotionsmodell der GSofLog. Dein Doktorvater, dein Day-to-Day Supervisor, die Koordinatorin und die Stipendiaten begleiten dich im iterativen Prozess der dreijährigen Promotion.

Wenn du dich wiederfindest, sende deine Bewerbungsunterlange in einem PDF-Dokument per Email an: bewerbung@gsoflog.de

Die Bewerbungsfrist endet am 20.10.2020.

Doktorvater

Prof. Dr. Michael Henke

Sprecher des Vorstandes der GSofLog und Mitglied im Management Board

Inhaber des Lehrstuhls für Unternehmenslogistik LFO an der TU Dortmund

Institutsleiter des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik

Noch Fragen?

Bei Fragen zur Ausschreibung oder dem Bewerbungsprozess findest du weitere Informationen auf unserer Website www.gsoflog.de. Gerne steht dir aber auch unser Team für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

Kontakt:

TU Dortmund | Graduate School of Logistics | Britta Scherer | Leonhard-Euler-Straße 5 | 44227 Dortmund | Email: scherer@gsoflog.de | Telefon: 0231 9743 413

Diesen Beitrag teilen:

Auch interessant:

Wissenshäppchen #23: Business Intelligence

Business Intelligence ist ein Begriff, der seit den 1960er Jahren einen mehrfachen Wandel erlebt hat. Vor 60 Jahren stand er für ein System, das die gemeinsame Nutzung von Informationen im gesamten Unternehmen ermöglicht. Im Zeitalter der Digitalisierung und auf dem...

DieZehn: 10 Gründe für kooperative Forschung & Entwicklung

Es gibt zahlreiche Gründen, warum Unternehmen jeder Größe in Forschung und Entwicklung investieren sollten und warum dabei vor allem Kooperation mit Forschungseinrichtungen und –initiativen sinnvoll sind.  Wir haben zehn Gründe zusammengefasst. 1. Keine Frage sondern...

Wissenshäppchen #22: Big Data

Der Begriff Big Data beschreibt im Kern eine enorme Menge strukturierter und/oder unstrukturierter Daten, die zu groß, zu komplex oder zu schnelllebig sind, um sie mit einfachen bzw. manuellen Analyseverfahren zu untersuchen. Der Begriff wurde in den letzten Jahren...