» DieZehn: 10 Vorteile von Digitalen Zwillingen

DieZehn: 10 Vorteile von Digitalen Zwillingen

von | 10. Juni 2020 | Die Zehn, News und Events

Digitale Zwillinge sind virtuelle Abbilder von Produkten, Dienstleistungen oder Prozessen und spielen in mehrfacher Hinsicht eine entscheidende Rolle für die Fabrik der Zukunft. Ein Digitaler Zwilling ist heute viel mehr als ein einfaches Modell – wir sprechen von sich entwickelnden digitalen Profilen auf Basis von historischem und aktuellem Verhalten von physischen Objekten, Systemen oder Prozessen, die dabei helfen, die betriebswirtschaftliche Leistung eines Unternehmens zu optimieren. Wir haben für Sie zehn Vorteile kompakt zusammengefasst:

  1. Digitale Zwillinge verändern und beschleunigen den gesamten Engineering-Prozess.
  2. Sie dienen der Optimierung von Fertigungsabläufen und ermöglichen bereits heute die wirtschaftliche Produktion kleinster Losgrößen bis zur Stückzahl 1.
  3. Der Digitale Zwilling eignet sich perfekt für die Zustandsüberwachung in Echtzeit. Damit wird eine vorausschauende Wartung der Anlagen möglich.
  4. Prognosen von Bedarfen, Entwicklungen und Beständen für unterschiedliche Unternehmensbereiche werden möglich.
  5. Mit einem Digitalen Zwilling kann risikolos simuliert werden, ohne den operativen Betrieb einzugreifen und ihn damit zu gefährden.
  6. Das Verhalten von neuen Produkten oder der Ablauf von neuen Prozessen können unter realen Bedingungen virtuell getestet werden.
  7. Digitale Zwillinge verändern die Wertschöpfungskette radikal. Sie machen den Betrieb effizienter und eröffnen dadurch neue Wachstumschancen.
  8. Der Digitale Zwilling unterstützt einen erhöhten Servicegrad. Der Aufbau neuer, digitaler Geschäftsmodelle wird möglich und vereinfacht.
  9. Digitale Zwillinge stellen über digitale Threads eine Rückverfolgbarkeit des gesamten Lebenszyklusses von Produkten, Maschinen oder Teilen sicher.
  10. Durch User-Interfaces werden die relevanten Daten zielgruppenspezifische aufbereitet und visualisiert. Jeder Fachbereich verfügt damit in Echtzeit über alle wichtigen Daten – strukturiert und übersichtlich.

Digitale Zwillinge sind die entscheidende Voraussetzung, um Digitalisierung im Unternehmen erfolgreich umzusetzen und neue Geschäftsfelder zu erschließen. Bevor Sie einen digitalen Zwilling nutzen können, müssen sie einen intelligenten, vernetzten Entwicklungsprozess implementieren.

Wir raten Ihnen Schritt für Schritt vorzugehen. Digitalisieren Sie nicht gleich ein ganzes Ökosystem. Beginnen Sie mit einem Digitalen Zwilling von einem Teilbereich Ihres Unternehmens und bauen Sie darauf auf.

Nicht verpassen:

Die PhD SUMMER Weeks starten am 15.06.2020. Nicht nur Doktoranden sind eingeladen dabei zu sein. Hier gibt es weitere Informationen rund um den Digitalen Zwilling – kostenfrei und digital.

Diesen Beitrag teilen:

Auch interessant:

Wissenshäppchen #6: Smart Factory

Der Begriff Smart Factory lässt sich mit „intelligente Fabrik“ übersetzen. Die Smart Factory steht im Mittelpunkt der Industrie 4.0 und galt bzw. gilt noch immer als Ausgangspunkt der Digitalisierung. Auf dem Weg ins digitale Zeitalter der Silicon Economy beschreibt...

Save the Date: Industry meets Science

Der jährliche Industry meets Science Workshop bringt Industrie und Wissenschaft zusammen und bietet einen ehrlichen Austausch auf allen Ebenen. In diesem Jahr wird der Workshop digital angeboten. Merken Sie sich schon jetzt den 22. April 2021 vor und melden Sie sich...

Wissenshäppchen #5: Internet der Werte

Im Rahmen von Kryptowährungen, Blockchain und der Plattformökonomie tritt auch immer häufiger der Begriff “Internet der Werte“, in Englisch “Internet of Value (IoV)”, auf. Um den Begriff zu erklären, fangen wir am besten von vorne an: Das klassische Internet ist ein...